Ablauf des Fahrertrainings in Chambley/Metz

Anfängerfreundliches Fahrertraining auf dem Circuit de Chambley bei Metz/Frankreich

In familiärer Atmosphäre könnt Ihr euch bei unserer Veranstaltung in Chambley bei Metz (Lothringen) an das sichere Fahren in Schräglage, das etwas spätere Bremsen und das Beschleunigen herantasten. Die 3,3 km lange Strecke bietet alles, was das Motorradfahrerherz begehrt. Kurven, Geraden, eine mit 12 Meter mehr als ausreichende Breite und genügend Parkflächen sowie Toilettenanlagen mit Duschen (allerdings keine Boxen). Die aktuellen Termine findet ihr im Terminkalender oder gerne auf Anfrage per Mail.

Zielgruppe sind alle interessierten Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer, insbesondere natürlich die “Ehemaligen” unserer Schraeglagen-Trainings und Leute, die entspannt an ihrem Fahrfluss feilen wollen.

Es wird in drei Gruppen im Wechsel von 20 Minuten gefahren, d.h. jeder hat zwischen seinen Turns 40 Minuten Pause zum Tanken, Trinken, Essen usw. Diese Pausen sind wichtig, wenn das intensive Fahren auf einer abgesperrten Piste kann ganz schön anstrengend sein.

WIr fahren in verschiedenen Gruppen, um dem Fahrkönnen der Teilnehmer besser gerecht zu werden:

Gelbe Gruppe: mit Instruktor, eher langsames Tempo. Rennstreckenneulinge oder Fahrer, die es eher ruhig angehen wollen.

Grüne Gruppe: mit Instruktor, eher flottes Tempo, Fahrer mit Rennstreckenerfahrung oder auch sportliche Fahrer ohne Rennstreckenerfahrung.

Rote Gruppe: Freifahrer, Sportfahrer (mit oder ohne Rennstreckenerfahrung; es kann ein Instruktor ein paar Runden mitfahren und die Linie zeigen)

BITTE BEI DER ANMELDUNG DIE WUNSCHGRUPPE ANGEBEN! Wenn diese bereits ausgebucht ist, können wir euch leider nur die Warteliste anbieten.

Wir starten morgens mit einer Fahrerbesprechung vor dem Beginn des 1. Turns. Es wird an beiden Tagen zwischen 9 und 12, sowie von 14 bis 17 Uhr gefahren, also kommt man auf stattliche 2 Stunden Netto-Fahrzeit am Tag. Abends lassen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Aufgrund der örtlichen Bedingungen können wir euch leider kein Catering anbieten. Es werden vor Ort an der Strecke Speisen und Getränke angeboten. Wer am Vortag anreisen möchte, muss pro Fahrzeug (Auto/Bus/Transporter) 15 Euro an den Streckenbetreiber als Gebühr entrichten (für Wasser-, Strom-, Toilettennutzung etc.). ACHTUNG: Wer später als 19.30 Uhr am Vortag anreist, zahlt leider sogar 50 Euro Gebühr. Diese Beträge fliessen direkt dem Betreiber zu und sind auch an diesen zu entrichten. Wir haben leider keinen Einfluss darauf.

In den Instruktorengruppen werden Untergruppen mit ca. je 5 bis 7 Teilnehmern gebildet (je nachdem wieviele Instruktoren wir dabei haben, können die Gruppen auch kleiner bzw. etwas größer sein). Unsere Instruktoren sind sehr routinierte Motorradfahrer mit Rennstreckenerfahrung. Sie stellen sich auf jeden einzelnen ein. Die Instruktorengruppen reichen vom Fahrkönnen her vom “Anfänger” bis zum “Sportfahrer”. Bei uns werden alle Bereiche abgedeckt. Wir bieten das Training also ausdrücklich auch Fahranfängern und eher ungeübten Fahrerinnen und Fahrern an, die ihre Fahrsicherheit auf einer abgesperrten Strecke verbessern möchten. Aber auch Motorradfahrer, die auf der Landstrasse bereits eher flott unterwegs sind und ordentlich Gas geben wollen, werden bei diesem Event auf ihre Kosten kommen.

Anreise am Vortag ist möglich. Bezahlbare Hotels/Unterkünfte sind in der Umgebung reichlich vorhanden. Auch könnt ihr auf dem Gelände campen/zelten.

Nach eurer Anmeldung erhaltet ihr weitere ausführliche Infos zum Training.

Achtung: Die Motorräder sollten für den Straßenverkehr zugelassen oder müssen zumindest betriebssicher sein! Es gilt eine Lämbegrenzung von 100 db, also Serienauspuff oder Sportauspuff mit db Eater. Bei Fragen ruft an oder schreibt uns!

Weitere Infos gerne auf Anfrage unter den genannten Telefonnummern oder per Mail.

-> Hier geht es zur Anmeldung